16. Tag auf See / Nikolausabend

Montag, 5. Dezember 2016 (über SAT)

Über Nacht sind wir nur Dank Mr. YANMAR vorangekommen, Wind 3 bis 6 Kt von achtern. Noch reicht der Sprit, wir kalkulieren scharf und haben für alle Fälle noch 30 l Diesel im Kanister als Notreserve dabei. Nachts wölbt sich ein faszinierender Sternenhimmel über uns, der – falls der Bildschirm des Navigationssystems (PC) ausgeschaltet ist – ohne störende Leuchtquellen eine unendlliche Fülle an Sternen zeigt. Auch das Band der Milchstrasse ist sehr deutlich zu erkennen. Diese Nacht war das Kreuz des Südens bereits sichtbar. Auch huschen immer wieder Sternschnuppen über den Himmel. Am frühen Morgen zeigt der Himmel das in den letzten Tagen immer gleiche Bild, fifty shades of grey, mal mit, mal ohne Regen, die sich mit steigender Sonne auflösen. Seit dem Vormittag segeln wir wieder mit ausgebaumter Genua und Genaker vor dem Wind mit 3bis 5 Kt gen Südwesten. Bei diesen Windverhältnissen war es dem Nikolaus ein leichtes eine weibliche Abordnung übers Meer an Bord zu schicken, die Armin etwas Süßes brachte.

Nicole und Armin

SY ASHIA, SM2k, #357

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.