Delphinbegleitung

Freitag, 31. März 2017
Nach dem Frühstück verlassen wir die Bucht Hakahaa und motoren 21 NM in die Bucht d`Anaho auf der Nordseite von Nuku Hiva. Auf halber Strecke treffen wir auf eine Schule Delphine. Bis zu 50 Tiere tummeln sich zwischen SHAMAL und ASHIA. Sie schwimmen neben uns, tauchen vor dem Bug auf und haben offensichtlich Vergnügen an der Geschwindigkeit. Es sind große Tiere, dunkel grau mit stumpfen Köpfen ohne die ausgeprägten spitzen Nasen, die wir bisher von Delphinen kennen. Auch springen sie nicht so hoch aus dem Wasser. Eine halbe Stunde lang begleiten sie uns, immer wieder ein High-Light!
In der Baie D`Anaho sind wir die einzigen Boote. Wir ankern auf 10m tiefen dunkelgrünen klarem Wasser vor einem Sandstrand. Die Bucht liegt vollkommen geschützt zwischen den Bergen, das Meer ist nicht mehr zu sehen, wir liegen wie in einem Bergsee. Ein Bad bringt leider nicht die erhoffte Abkühlung, die Wassertemperatur beträgt 31°! Dafür erfrischt uns kurz darauf der heftige Regenguss! Während wir anschließend mit einem kalten Drink in der Hand im schattigen Cockpit sitzen und den Ausblick genießen, fahren Rita und Marcel an Land. In dem kleinen Dorf lebt eine 20-köpfige Familie. Sieben der Kinder paddeln mit Kunststoff-Kanus an uns vorbei. Die Schweizer werden eingeladen, mit Pfannkuchen und Trinkkokosnuss bewirtet und kommen zurück mit einer weiteren Trinkkokosnuss im Gepäck für uns. Nicole und Armin SY ASHIA, SM2k, #357

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.