Weiter mit SHAMAL!!!

Donnerstag, 20. April 2017

In der Nacht lässt der Wind nach, wir segeln norwegisch weiter. Es ist ein Kurs mit Wind von schräg hinten und viel Welle, da ist die Amel 55 einfach schneller und segelt bald voraus. Unter Mithilfe von Mr. Yanmar holen wir im Laufe des Vormittags aber auf und erreichen Tahiti kurz vor ihnen. An der Nordecke der Insel frischt der Wind noch mal richtig auf, bis 28 kn und viel Welle lassen uns an der Insel entlang segeln, bis wir kurz vor dem Flughafen nach Freigabe durch Port Control durch den Papeete Pass in den inneren Kanal hinter dem Riff einlaufen können und zur Marina Taina kommen. Wir werden vom Marina-Personal freundlichst empfangen. Unmittelbar vor uns ist ATLA angekommen, sie liegt neben RAINBOW, wir gehen an ATLAs BB-Seite, dann schließt SHAMAL an und auch MISTO und LAURA DAWN finden noch Platz. Man lässt den Anker im Hafen fallen, geht rückwärts mit dem Heck an die Pier und macht zusätzlich vorne mit 2 Moorings fest. Noch nie zuvor haben wir solch saubere neue Mooringleinen gesehen! Die Hilfsleinen sind schneeweiß und an der Mooring selbst sind weder Tang oder Öl noch Muscheln. Nein, wir müssen auch nicht ins Marina-Büro kommen, Laurent, unser Agent, hat alles schon erledigt, alle Daten sind vorhanden! Wow, das ist mal ein Service! Wasser guter Qualität und Strom gibt es direkt am Steg, ein großer Carrefour-Supermarkt ist ganz in der Nähe, mit trockenen Klamotten zum Abendessen kommen, wir sind zurück in der Zivilisation, tut das mal wieder gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.