Internetfrust!

Montag, 15. Mai 2017
Irgend etwas geht immer nicht! Seit einiger Zeit bekommen wir über Kurzwelle keine Verbindung zu den Pactor-Stationen mehr. Damit sind keine Emails über Sailmail zu versenden und kein Wetter zu holen.
Beim Abstecken des Kurses für die nächsten Etappen müssen wir feststellen, dass unsere elektronischen Seekarten für Tonga nur sehr grobe Darstellungen zeigen. Bei Terje von AURORA POLARIS versucht Armin erfolglos andere Karten runter zu laden. Die Rasterkarten von Neu Seeland aus dem Internet runter zu laden scheitert dann an der enormen Geschwindigkeit des Internets hier. Wenn nach Stunden endlich über 90% der Daten geladen sind, bricht garantiert kurz vor Schluss das Netz zusammen und man fängt von vorne an!
Zur Happy Hour heute Abend treffen sich die Crews der verbliebenen Boote noch mal im MaiKai Restaurant. Alle freuen sich, dass es weiter geht. Ein paar Tage auf See ohne das Gefühl dieses und jenes noch unternehmen zu müssen, um ja nichts zu versäumen, sehnen alle herbei. Morgen um 1500 fällt der Startschuss, für die knapp 700 NM bis zu dem unbewohnten Atoll Suwarrow, das zu den Cook Inseln gehört und „in the middle of nowhere“ liegt, rechnen wir mit 4 bis 5 Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.