Ein fast erfolgreicher Tag

Mittwoch, 2. August 2017
Heute Morgen gelingt es in der Werft endlich, die restlichen Teile des Getriebes vom Baum zu lösen und das neue Getriebe lässt sich problemlos aufsetzen. Mittags wird der Baum gebracht und bis zum frühen Nachmittag ist er wieder angeschlagen und alle elektrischen Verbindungen hergestellt. Morgen soll jetzt doch auch die Genuarolle getauscht werden.
Wir fahren in die Berge nach Eungella und weiter bis Broken River. Vorbei geht es an riesigen Feldern mit Zuckerrohr. Farmhäuser stehen auf gepflegtem Grund, die wenigen Orte, die wir passieren sind weitläufig. Ein paar Häuser auf Stelzen, eine Schule, Post, Polizei und Feuerwehr, aber kaum ein Laden ist zu finden. Zum Einkaufen fährt man wohl in die Stadt nach Mackay. In dem Flüsschen Broken River leben Platypus(se). Die kleinen, biberähnlichen Schnabeltiere sollen besonders kurz vor Sonnenuntergang aktiv sein. Wir haben Glück, gleich mehrere Tierchen sind unterwegs. Leider sind sie in dem trüben Wasser des Flusses kaum zu erkennen. Kurz schwimmen sie an der Oberfläche und tauchen dann zur Nahrungsaufnahme hinab. Entsprechend schwierig ist es, sie zu fotografieren. Auf dem Rückweg kommen wir an brennenden Zuckerrohrfeldern vorbei. Offenbar wird hier genau wie in Vanuatu gehandelt. Die Gleise der kleinen Eisenbahnen, die die Loren mit Zuckerrohr zu den Fabriken ziehen, laufen durch`s ganze Land. Die Züge sind endlos lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.