Blauer Himmel und weiße Wolken

Pfingstmontag, 21. Mai 2018

Allmählich gewöhnen wir uns wieder ans Landleben. Und wir schlafen wieder länger als drei Stunden am Stück! Wir schlafen so gut, dass wir heute erst nach 0900 aufwachen! Die Sonne lacht vom stahlblauen Himmel und der Wind treibt Wattewölkchen vor sich her. Während wir frühstücken brummelt die Waschmaschine. Heute trocknet die Wäsche schnell.
Wir laufen hoch zur Strasse. Eigentlich ist heute Feiertag, aber die Lebensmittelmärkte sind geöffnet. Nur leider hat der kleine Spar-Markt gegenüber vom Hafen wieder mal weder Brot noch Obst im Angebot! Ein Stückchen stadteinwärts ist eine Autovermietung. Wir buchen einen Kleinwagen für eine Inseltour morgen. Dann spazieren wir durch die Strassen. Bis auf einige wenige Altbauten, die noch dringenden Renovierungsbedarf haben, ist alles sauber und farbenfroh gestrichen. Sowohl die portugiesische Bedienung vom Steakhaus als auch der deutsche Chef vom Yachtservice haben uns erzählt, dass hier für sie der ideale Ort zum Leben sei. Abgesehen vom angenehmen Klima könne man hier seine Kinder noch großziehen ohne Gefahr von Kriminalität oder Drogen. Im Hafen liegen allerdings ein paar Schiffe an der Kette, die der Zoll wegen Drogenschmuggels beschlagnahmt hat!
Wir setzen uns auf die Terrasse von Peters Cafe Sport. Kurz darauf gesellen sich Garry von SANDVITA und Joe und Jeff von ALTAIR zu uns. Natürlich sind das Wetter und der ideale Abfahrtszeitpunkt Thema Nr.1!
Zurück am Boot genießen wir die Sonne im Windschatten der Persenning. Wir haben Lust auf Pasta und da wir die hier nirgends auf der Speisekarte gefunden haben, kochen wir an Bord.

2 Kommentare

  1. Schön, dass ihr wieder eine Ruhephase einlegen könnt. Mit Banana-Split, Pasta, Cocktails und weiteren Annehmlichkeiten. Und Zeit für die Planung der weiteren Route …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.