Aufbruch nach La Coruna

Donnerstag, 7. Juni 2018

Das Wetter ist nun mal der entscheidende Faktor beim Segeln. Nach dem Frühstück schauen wir uns die Wetterlage für die kommenden zwei Wochen an. Der direkte Weg nach Norden wird ungemütlich. Mehr als 30kn Wind und Böen bis 50kn, das müssen wir uns nicht antun. Die Strecke nach La Coruna, Spanien, entwickelt sich auch zunehmend ungünstig. So fällt schnell die Entscheidung, wir starten noch heute nach La Coruna. Es sind etwas über 900 SM, das Naviprogramm sagt fünf Tage voraus. Auf die Inseltour hier verzichten wir.
ASHIA wird vom Dreck von gestern befreit und Wasser aufgefüllt. Die mit Schmieröl verschmutzen Sachen werden leider in der Waschmaschine nicht fleckenfrei. Im Kleiderfach finde ich einen alten Overall von den Kindern, er ist voller Schimmelflecke. Ab in den Müll und den Schrank gereinigt! Die anderen Sachen sind zum Glück nicht befallen. Die ständige Feuchtigkeit ist einfach ein Problem.
Mit dem Taxi geht es zum Supermarkt. Wir brauchen Obst und Brot, und natürlich etwas Schokolade! Dabei läuft WhatsApp-Kommunikation mit Vanessa, sie wird uns wohl in La Coruna für ein paar Tage besuchen.
Die Crew der NATHAPE ist wieder auf Inseltour. Wir verabschieden uns ebenfalls per WhatsApp. Es war eine tolle Zeit mit ihnen, wir hatten viel Spaß zusammen. Ich hoffe sehr, dass wir uns in Deutschland oder Spanien wiedersehen werden. Safe sailing!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.