Vodafone

Mittwoch, 20. Juni 2018

Der Wind kommt noch immer aus der Richtung in die wir wollen und auch viel zu stark. So bleiben wir noch in La Coruna. Heute hat ASHIA Priorität. Zunächst wechselt Armin das Getriebeöl, dann werden die Scharniere der Salonluke geschmiert, so dass sie leichter zu öffnen ist und hoffentlich auch dicht ist.
Dann telefoniert Armin mit Vodafone in Deutschland. Wir wollen unsere Handyverträge ändern. Gestern ist ihm das mit einiger Mühe und Hartnäckigkeit schon für sich und Vanessa gelungen. Heute geht es um Paminas und meinen Vertrag. Natürlich landet er bei einer anderen Kundenbetreuerin. Zunächst geht alles relativ problemlos, doch als uns die neue Monatsmiete genannt wird, ist sie um 3 Euro höher als erwartet. Ja, das liegt daran, dass wir Privatkunden sind und keine Businesskunden. Ach so, wir sind aber doch Geschäftskunden. Dann müssen wir eine andere Nummer wählen zu einem anderen Kundenberater! Aber das ist doch genau die Nummer, die uns gegeben wurde. Und damit sind wir bei Privatkunden gelandet. Es gibt aber keine andere Nummer. Und wie komme ich an den Kundenberater für Business? Mit DER Nummer! Aber die führte doch zu Privat! Ja da kann sie auch nichts ändern, das entscheidet der Telefoncomputer anhand der anrufenden Handynummer! Eine echte Köpenickiade! Am Ende stellen wir dann fest, dass der Preis für Businesskunden netto ist und der für Privatkunden brutto, und eigentlich sind sie identisch! Vodafone, die Hotline, die einen in den Wahnsinn treibt!
Nachmittags fahren wir noch mal zum Herkulesturm. Vanessa und Claus steigen hinauf. Anschließend laufen wir durch den Sculpturenpark. Die Sonne scheint vom blauen Himmel, der Wind pustet uns ordentlich durch und ein Blick hinaus auf`s Meer zeigt, dass die Entscheidung im Hafen zu bleiben, absolut richtig war!
Armin und Claus bringen den „Cactus“ zurück zum Flughafen. Vanessa und ich schnippeln Gemüse für das Abendessen. Als letzte Aktion des Tages ziehen wir Armin in den Mast hoch bis zum Dampferlicht. Er wechselt das Birnchen aus, der Test ergibt: brennt! Somit ist ASHIA bereit zum Auslaufen sobald das Wetter passt.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.