Unser kleiner Klabauter!

Dienstag, 28. August 2018

Heute schlägt er mal wieder zu, unser kleiner Klabautermann! Lange hat er sich ruhig verhalten, heute zeigt er sich! Kaum sind wir um 0800 aus der Hafeneinfahrt von Kastrup raus und im Fahrwasser, bemerkt Armin, dass wir kein GPS-Signal bekommen. Nun, wir haben Ersatz, schnell wird auf das zweite GPS umgeschaltet. Dann stellen wir fest, dass zwar um uns herum lauter Schiffe fahren, aber wir empfangen keine AIS-Signale! Hat das Gewitter gestern doch Schaden angerichtet? Armin nimmt sich die Fehlersuche für heute Abend vor. Nachdem wir aber dann in freiem Wasser segeln fährt er den Computer mal runter und startet neu. Siehe da, alles funktioniert wieder! Ich höre den kleinen Klabauter lachen!
Wenig später segeln wir durch ein Feld mit Seegras. Eigentlich kein Problem, aber diesmal bleibt das Grünzeug offensichtlich am Rumpf hängen. Jedenfalls fällt die Anzeige der Bootsgeschwindigkeit durch das Wasser aus. Nach einiger Zeit ist das Gras wohl abgespült und die Anzeige kommt wieder.
Die 48 SM nach Klintholm können wir segeln. ASHIA wittert weiter Stallduft und rauscht mit 8kn durch`s Wasser. Wir segeln an den Klippen von Mön entlang. Gegen 1430 laufen wir in die Marina von Klintholm ein. Der Liegeplatz längs am Steg, den wir uns auf Google-Maps ausgesucht haben, ist tatsächlich frei und wieder gibt es ein sauberes Anlegemanöver. Im Hafen hat sich nicht viel verändert, alles ist noch so, wie wir es von vor ca. 20 Jahren in Erinnerung haben! Die kleinen Bungalows sind renoviert, die Sanitäranlagen ein bisschen modernisiert und der Spielplatz ist eingezäunt! Leider existiert die Sauna nicht mehr und das kleine Hallenbad ist abgedeckt/zugeschüttet. Beim Hafenkontor steht ein Automat, allerdings scheint es noch einen Hafenmeister zu geben, ein Zettel im Fenster zeigt die Bürostunden an. Die Restaurants und der Supermarkt sind ebenfalls noch da. Wir nehmen Kuchen mit und setzen uns zum Kaffeetrinken ins Cockpit. Wir laden unseren Bootsnachbarn, der uns beim Anlegen die Leinen angenommen hat, dazu ein. Jörg segelt einhand mit seiner Bavaria 39. Später gehen wir gemeinsam zum Abendessen. Scholle in Butter gebacken, dazu Petersilienkartoffeln und Gurke, das schmeckt einfach lecker! Der Abend klingt aus bei einer Flasche Rotwein an Bord von ASHIA.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.