Hohe Düne Spa

Sonntag, 2. September 2018

Armin holt Frühstücksbrötchen beim Hafenbüro. Auf der Papiertüte ist Reklame für eine Firma in Osnabrück aufgedruckt. Er meint, dass die Bäckernavigation heute auch nicht mehr funktioniert! De Verkäuferin und auch ein älterer Segler, der es eigentlich wissen müsste, schauen ihn verständnislos an. Früher, als es noch kein GPS gab und nur nach Kompass, Logge und Karte navigiert wurde, witzelte man, wenn man wissen möchte, wo man ist, muss man Brötchen kaufen. Auf den Tüten steht immer der Bäcker drauf!

Nach dem Frühstück geht`s in`s Spa. Ein großes Schwimmbad, ein Fitness-Raum und mehrere unterschiedliche Saunen laden zu Wellness ein. Der Saunabereich hat neben Tauch- und Kneippbecken auch einen kleinen Pool. Es hat schon was, so in Süßwasser zu baden ohne Quallen, Stachelrochen und Haie, ohne Strömung und Wellen. Letzteres allerdings nur, bis zu dem Moment wo Armin alle, wirklich alle Knöpfe drückt und es aus Boden, Wand und von oben anfängt zu Sprudeln! Wir genießen die diversen Ruhezonen innen und außen, sogar hoch auf dem Dach über dem Schwimmbad.
Um 1700 habe ich meinen lang ersehnten Frisörtermin. Um 20cm wird die Haarlänge gekürzt, jetzt fühle ich mich wieder wohler! Armin bereitet uns Spaghetti Carbonara zu und dann schauen wir deutsches Fernsehen! Inga Lindström!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.