Von Ibiza nach Mallorca

Montag, 30. September 2019
Um 0745 rattert unsere Ankerkette hoch, obwohl der Anker sauber im Sand liegt, hängt diesmal etwas vom Neptungras, Posidonia oceanica, dran. Wir verlassen die Bucht und Ibiza und begeben uns auf die 55SM rüber nach Mallorca. Bei 7-9 kn Wind und wenig Welle können wir zwischendrin für knapp zwei Stunden sogar segeln. Immerhin schafft ASHIA 3,5kn und wir legen ganze 7SM segeln zurück! Dann muss Mr. Yanmar wieder ran. Eigentlich ist das Ziel für heute die Bucht von Andratx. Die Informationen bezüglich Ankermöglichkeiten sowie Kosten für Bojen oder Liegeplatz sind so widersprüchlich und unklar, dass wir unseren Plan ändern und zunächst mal in einer Bucht nebenan, vor Camp de Mar, den Anker fallen lassen. Hier treffen wir auch Tracey und Steve mit DUSK wieder. Es ist etwas unruhig, die Welle läuft rein, aber der Wind ist so schwach, dass es bis morgen gehen müsste. Das Wasser ist nicht so klar wie drüben vor Ibiza und ich entdecke einige bis tellergroße, gelb-braune Quallen darin.







Ein Kommentar

  1. Wenn man das tiefblaue Wasser auf euren Bildern sieht, kann man gar nicht glauben, dass sich diese ekelhaften Quallen darin tummeln. Hoffentlich sind sie von der harmloseren Sorte!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.