Cavalaire-sur-Mer

Sonntag, 13. Oktober 2019
Den heutigen Sonntag kann man kurz mit grau, windig und faul beschreiben. Armin holt frische Croissants und Baguette zum Frühstück. Eins muss man den Franzosen lassen, ihre Croissants sind die Besten, fettig und saugut! Auch das Baguette schmeckt hier viel besser als irgendwo auf der Welt! Wir spazieren durch den Ort. Kneipen, Bars, Lokale, Restaurants, Pizzerien, Eisbuden, die Hälfte davon geschlossen, in den anderen ein paar wenige Leute. Die Saison ist zu Ende. Dazwischen unzählige Immobilienmakler, die Wohnungen und Häuser zu horrenden Preisen anbieten. Ein paar Klamotten- und Souvenierläden, drei! Yachtläden, es ist ein typischer Ferienort. Bei einem Fahrradverleih auf der Promenade hängen an einer langen Wäscheleine BHs! Ob der Radverleiher damit bezahlen lässt??? Wir sündigen noch mal und lassen uns Crepes und Cappuccino schmecken. Den Nachmittag vertrödeln wir lesend an Bord. So manchen Facebook-Post kann ich, noch dazu als SUV-Fahrerin, nur unterschreiben!
Abends laufen wir an den geöffneten Lokalen entlang. So wirklich Appetit macht uns nichts dort und am Ende gibt es Pasta an Bord.









Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.