Erst die Arbeit dann das Vergnügen

Samstag, 19. März 2022
Heute müssen wir mal wieder an der Verkürzung der To-Do-Liste arbeiten. Armin steigt in den Motorraum hinab. Als Erstesspülen wir Motor, Generator und Ankerwash mal wieder mit Süßwasser durch.Armin nimmt dann am Generator den Filter hinter dem Impeller ab und findet ein abgerissenes Zähnchen darin. Also wird der Impeller gewechselt und dann auch noch eine neue Opferanode eingesetzt. Nachdem wir schon mal dran sind wird, wechseln wirdenRacor-Diesel-Filter. Wieder erweist sich die blauer Teflon-Tortenbodenform als äußerst hilfreich beim Auffangen von raustropfendem Sprit. Sie lässt sich einfach perfekt knautschen und überall drunter schieben.
Nachmittags laufen wir die 1,5km vom unserem Ende der Marina hinüber zum anderen Ende, wo an Steg 18, dem allerletzten, AVATAR liegt. Petra hat gerade ein Brot gebacken, und was schmeckt besser als frisches, noch warmes Brot mit Butter und ein kühles Bierchen dazu? Der Nachmittag geht in den Abend über, undschnell ist alles für ein köstliches Käsefondue hergerichtet. Der Rotwein dazu ist süffig und wir lassen es uns schmecken. Der nächtliche Heimweg im kalten Wind schafft einen klaren Kopf und trainiert hoffentlich ein paar Kalorien dieses Festessens ab.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.