Kein Problem bei 25kn im Hafen

Freitag, 20. Mai 2022
Es bläst unverändert aus der Meerenge von Gibraltar raus, mit inBöen 25-30kn.In der Nacht steht Armin auf, um das Sonnensegel neu zu verspannen, damit es nicht abhebt. Aber ASHIA selbst liegt ruhig am Liegeplatz!
Die Waschmaschine läuft auch heute wieder. Unsere schweren, großen Duschhandtücher wehen immer wieder in Böen fast waagrecht auf den Bäumen. Eine echte Wäscheleine traue ich mich nicht zu spannen. Da würde die Wäsche zu exponiert hängen. Nach einer guten Stunde ist dann alles auch schon trocken.
Während im Brotbackautomaten ein leckeres Bauernbrot entsteht, taue ich den Kühlschrank ab. Der vereist hier an Bord in kürzester Zeit. Ich hänge den Fön in die Tür und nach 30 Minuten sind die Eisbrocken entweder geschmolzen oder abgefallen.
Die Position der mittleren Klampe am Fingersteg ist etwas ungünstig für ASHIA. Vor- und Achterspring laufen nicht ideal und scheuern. Armin möchte die Klampe am Steg verschieben. Dazu müssen vier dicke Schraubengelöst werden. Dochplumps, eine Unachtsamkeit, und die 24ger Nuss verschwindet im 5m tiefen Hafenwasser. Die Arbeit gelingt dann zwar zufrieden stellend mit einem passenden Schlüssel, aber die Nuss hätten wir schon gerne wieder. Zum Glück haben wir einen starken Magneten an Bord und nach einigem Pendeln im Wasser an der mutmaßlichen Position kann Armin das versenkte Teil tatsächlich nach oben ziehen. Gerettet!
Nachmittags lässt der Wind leicht nach, dafür trübt es ein, die Sicht wird schlecht und es wird deutlich kühler. Wir tauschen Sonnensegel gegen Regenschott, um das Cockpit gegen den kalten Wind zu schützen.
Abends gehen wir ins Restaurant „The View Marina“. Die große Portion Tuna-Steak auf Kartoffelbrei und Gemüseist sehr schmackhaft, und der Obstsalat zum Nachtisch absolut frisch. Während der Kellner versucht uns arabische Zahlen beizubringen, bemühe ich mich meine spärlichen Französischkenntnisse zusammenzukratzen. Mit Englisch kommt man hier nicht überall weiter. Zum Glück spricht das Marinapersonal Englisch.
Als wir aus dem Lokal kommen, ist es wieder richtig warm und der Wind ist zurück.




Ein Kommentar

  1. Wir würden uns hier seit 3 Wochen mit 27-31 Grad 🙄 mal über Wind und Regen freuen. Leider hat es wieder einige Landstriche schwer getroffen 😪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.