To-do-Liste verkürzt

Montag, 22. November 2021
Heute scheint tatsächlich mal die Sonne und es ist angenehm warm. Wir nutzen die Gelegenheit und arbeiten ein paar Punkte unserer To-do-Liste ab. Die Wäscheklammer, die wir während der Weltumsegelung provisorisch als Verschlussklammer an einem der Pols angebracht hatten, ist inzwischen in der Sonne zerfallen. Lediglich die Metallfeder ist völlig intakt und ohne jegliche Korrosion. Wir schrauben das Originalersatzteil an. Dann werden die roten, zerschlissenen und ausgebleichten Klettbänder, die die Pols an der Reling in Position halten, durch neue, gelbe ersetzt. Als nächstes werden die Gummis der Dirk von Großmast und Besan nachgezogen und die Rollen dazu geschmiert. Hoffentlich ist das grausige Quietschen beim Segeln jetzt weg. Als letztes wird die Befestigung der Kuchenbude achtern ein kleines Stück höher gesetzt, so dass alles straffer gespannt ist.
Zwischendrin kommen die Marineros vorbei. Sie legen die beiden Boote StB von uns weiter nach rechts und bitten auch uns, etwas zu verholen. Auf die Frage, nach dem Warum, hören wir, dass ein größeres Boot auf den Liegeplatz links von uns kommt. Und wann wird das sein? In 3-4 Tagen! Na bis dahin sind wir hoffentlich wieder unterwegs!
Kaum sind wir fertig und beschließen, einen Spaziergang zu machen, fängt es an zu regnen. Alles ist wieder grau in grau und wird bis zum Abend nicht besser. Sobald die Sonne weg ist wird es kalt. Zum Glück funktioniert unsere Dieselheizung im Schiff.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.