Mittwochsmarkt in der Marina

Mittwoch, 1. Dezember 2021
Während ich wieder mal wasche, heute sind Handtücher dran, versucht Armin durch Installation einer zusätzlichen Antenne das WLan der Marina besser zu empfangen. Am alten Liegeplatz direkt gegenüber vom Büro war der Empfang noch gut, jetzt hier ist er miserabel. Allerdings können wir das WLan vom „La Cubierta“ bekommen. Sobald Yves wieder geöffnet hat, werden wir nach dem Passwort fragen. Und natürlich auch bei ihm öfters Essen gehen.
Wir erhalten einen Anruf von Gaby von der MON AMOUR, einer Amel Santorin, die wir 2013 auf La Gomera kennengelernt haben. Auch mit ihr und Wolfgang haben wir 2016 hier unseren Abschied gefeiert. Inzwischen ist die MON AMOUR (leider) verkauft, aber die beiden werden an den Feiertagen hier auf Lanzarote sein. Wir freuen uns sehr über ein Wiedersehen.
Wie jeden Mittwoch und auch jeden Sonntag seit Jahren, ist auch heute wieder Markt in der Marina. Schon vor Sonnenaufgang hört man das typische Klappern der metallenen Markstände und die Rufe der Verkäufer beim Aufbau. Mittags schlendern dann auch wir an den Auslagen entlang. Es gibt wenig Neues! Die Klamotten haben noch immer die gleichen Schnitte, lediglich die Muster und teils auch die Farben haben sich geändert. Nicht unbedingt zum Positiven! Zwischen dem ganzen typischen Ramsch ist dann aber doch auch mal was qualitativ Höherwertiges zu finden und ich tätige ein paar Weihnachtseinkäufe. Auf dem Rückweg finden wir noch einen freien Tisch im „Blue Note“ und bleiben auf einen Aperol und zum „Leute gucken“.
Wir freuen uns jeden Tag über unsere virtuellen Fenster. Man hat einfach einen tollen Überblick über die Umgebung.







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.