Wiedersehen mit KIMA

Donnerstag, 24. März 2022
Mittags machen wir einen Spaziergang in der Marina. Wir verfüttern unser altes Brot an die gefräßigen Fische im hinteren Hafenbecken und nehmen im Mini-Markt ein frisches Brot mit. Hierherrscht ein ständiger Geräuschpegel. Die Stadtautobahn verläuft unmittelbar oberhalb der Marina und der Verkehr rollt 24 Stunden lang. Im Gegensatz zu Santa Cruz de Teneriffa, wo im Hafenbereich absolute Ruhe war, ist es hier in Las Palmas wie im Bienenstock.
Den ganzen Nachmittag beobachten wir am PC die AIS-Signale. Wir warten auf KIMA. Marion und Josef segeln heute von San Miguel im Süden Teneriffas rüber nach Las Palmas. Wir empfangen kein Signal von ihnen, aber als wir gerade beim Abendessen sitzen, kommt eine WhatsApp, dass sie in unserer unmittelbaren Nähe an der Tankstelle liegen und sich auf unseren Besuch freuen.
Bald schon sitzen wir im gemütlichen Salon der HalbergRassy und die angeregte Unterhaltung zieht sich bis in die Nacht hinein. Josef hatte in der Marina vor ein paar Tagen einen Platz reserviert. Hier angekommen wurde ihm erklärt, dass keine Reservierung vorliegt, da er nicht im Voraus bezahlt hat! Man hat aber auch auf seine Email nicht geantwortet. Genau so wenig, wie man auf seine Anrufe aufUKW-Kanal 11 reagiert hat, als er in die Marina einfuhr. (Wie bei uns auch). Jetzt liegt KIMA an der Tankstelle. Die sollte laut Internet noch geöffnet sein, ist aber seit zwei Stunden schon geschlossen. So werden sie morgen um 0800 erst tanken und dann an ihren Liegeplatz fahren, der leider nicht bei uns an der Mauer ist, sondern auch auf der anderen Seite der Marina in 1,5km Entfernung am Nachbarsteg zu AVATAR.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.