Tage in Las Palmas 4

Donnerstag, 31. März 2022
Nach drei Tagen Autofahrt steigen wir heute wieder auf die Fahrräder um. Ist ja auch viel gesünder! Armin packt sein Klapprad in den Kofferraum des Fiat 500C,was mit umgeklappter Rückbank gerade so geht, und während er auf vier Rädern zu Cicar fährt, kommt er auf zwei Rädern zurück. Nachmittags radeln wir in die Stadt. Im El Corte Ingles besorgen wir in der Delikatessen-Abteilung einen hoffentlich guten, milden Grappa. Auf dem Rückweg schauen wir bei AVATAR vorbei. Da wir immer noch nicht genau wissen, ob wir am Samstag nach Teneriffa segeln werden oder doch noch eine weitere Woche hier bleiben, wollen wir uns mal vorsorglich von ihnen verabschieden. Petra lädt uns zum Abendessen ein. Sie hat vom Metzger frisches Tartar mitgebracht. Gut gewürzt und mit Zwiebeln schmeckt das lecker auf Baguette.
Freitag, 1. April 2022
Zwar weht momentan kein Calima mehr, aber der Feinstaub der Zivilisation ist überall in der Luft und legt sich natürlich auch auf`s Boot. Kommt dannRegen dazu, läuft die feine Dreckschicht an manchen Stellen an Deck zusammen und bildet hässliche schwarz-braune Pfützen. Heute ist es daher mal wieder Zeit für eine gründliche Reinigung mit Schrubber und Seife. Danach schaut ASHIA deutlich besser aus.
Abends sind wir zur Abschiedsfeier auf KIMA eingeladen. Marion und Josef werden am Sonntag die Heimreise nach Stuttgart antreten. Da Josef nach einer Augen-OP noch nicht wieder fliegen darf, werden sie mit dem Auto fahren. Zunächst mit der Fähre nach Cadiz und dann gemütlich weiter. Wir werden die beiden vermissen. Unsere lebhaften Diskussionen über „Gott und die Welt“ waren immer hochinteressant und abendfüllend. So zieht sich auch dieser Abend wieder bis in die frühen Morgenstunden hinein.
Samstag, 2. April 2022
Nachdem wir erst um 0300 zum Schlafen gekommen sind, beginnt der Tag heute auch erst zu „High Noon“! Armin verlängert unseren Aufenthalt in der Marina um eine weitere Woche. Er hat für die Kanzlei zu arbeiten und dafür bleiben wir lieber hier im preisgünstigen Las Palmas. Um 1500 laufen wir vor ins Restaurant Allende. Petra hat uns von dem leckeren Salat mit Hühnchenfilet dort vorgeschwärmt. Doch es ist kein Tisch mehr frei. Aber im Lokal Pantalon im Stockwerk darüber haben wir Glück. Der Salat mit Ziegenkäse, Walnüssen und einer Himbeersauce ist auch sehr schmackhaft und sehr reichlich. Den Rest des Tages faulenzen wir. Die Nacht war doch zu kurz.
Sonntag, 3. April 2022
Armin arbeitet für die Kanzlei, ich wasche zwei Maschinen Wäsche und habe Glück, bis es abends zu regnen anfängt ist alles trocken. Zwischendrin machen wir einen Spaziergang und probieren ein neues Bistro aus. Doch Aperol haben sie nicht und der Eiskaffee ist eine Enttäuschung.
Montag, 4. April 2022
Ein Tag zum Vergessen! Ich wache mit heftigen Gliederschmerzen auf und verbringe fast den ganzen Tag schlafend in der Koje. Armin arbeitet, liest und spielt Saxophon. Da der Himmel die meiste Zeit grau ist und es immer wieder regnet, versäumen wir nichts.
Dienstag, 5. April 2022
Im Prinzip das Gleiche wie gestern. Lediglich das Wetter ist etwas freundlicher. Mir geht es zumindest soweit gut, dass wir zum Mini-Markt laufen und Brot und Bananen kaufen können.
Mittwoch, 6. April 2022
Heute ist Vanessas Geburtstag. Armin hat die letzten Tage geübt und so können wir ihr sein „Happy Birthday“ auf dem Saxophon gespielt über WhatsApp schicken. Ansonsten bin ich froh, dass er für die Kanzlei arbeitet, denn ich pendel zwischen Bett und Sofa. Ich habe „Magen-Darm“. Ich hoffe, dass es bald vorbei ist, denn Suppe und Tee gehören nicht zu meinen bevorzugten Lebensmitteln!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.