Ein ruhiger Tag in der Marina

Donnerstag, 21. April 2022
Den für heute geplanten Ausflug auf die andere Seite der Insel nach Santa Cruz de La Palma sagt Holger vormittags ab, da Nicole und er sich grippig fühlen. So nutzt Armin die Zeit zum Arbeiten und ich räume mal wieder auf. Mittags setzen wir uns auf die Terrasse des „El Balcon“ und lassen uns erst mal einen Aperol Spritz schmecken. Allerdings können den die Italiener deutlich besser zubereiten! AufKnoblauchbrot, Tomatensalat und kanarische Kartoffeln folgt dann noch warmer Apfelkuchen und Cappuccino, die pure Völlerei. Aber man gönnt sich ja sonst nichts! Heute ist der Himmel grau, und während wir da oben sitzen, regnet es sogar mal kurz.
Zurück an Bord kommt wieder der Wasserschlauch zum Einsatz. Der schwarze Vulkansand steckt in allen Ritzen, lässt sich aber völlig problemlos wegspülen. Nachdem eine Probe ergibt, dass das Wasser sauber ist, füllen wir unseren Tank auf.
Gegen Abend legt ein deutsches Segelboot, die MAUPITI,neben uns an. Schnell kommen wir mit dem Vater und seinen beiden erwachsenen Söhnen ins Gespräch und bald sitzen wir für ein Anleger-Bier in unserem Cockpit.
Nach dem umfangreichen Mittagessen gibt es abends nur kalte Kartoffeln mit Yoghurt für michund das letzte Päckchen Weißwürste für Armin.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.