Überfahrt nach Terceira

Montag, 4. Juni 2018

Kurz vor Mitternacht gehen noch die WhatsApp zwischen NATHAPE und ASHIA hin und her. (Zwar liegen wir nebeneinander, aber bei dem Wetter mag keiner mehr die Nase aus der Luke strecken) Wir sind uns einig, sollte es morgen früh immer noch so heftig regnen und winden, verschieben wir die Überfahrt auf Dienstag. Doch ab 0130 herrscht völlige Windstille und auch der Regen ist vorbei. So starten wir um 0600 unsere Motoren und wecken damit den außen liegenden Belgier. Er legt ab und dreht im Hafenbecken seine Runde bis erst NATHAPE und dann ASHIA den Liegeplatz und die Marina verlassen haben. Mit angenehmem Wind von der Seite segeln wir in den Sonnenaufgang hinein. Bis zum Kanal zwischen Pico und Sao Jorge können wir segeln, dann beginnt ein Wechselspiel von Segeln und Motoren. Mal beschert uns die Abdeckung durch den hohen Vulkan Windstille, dann pfeift es wieder durch einen Taleinschnitt. Segel raus und rein, Motor an und aus, so geht es fast den ganzen Tag. Dazu eine rollige See, es wird uns nicht langweilig. NATHAPE fährt in 1 SM Abstand mit. Von der Spitze von Sao Jorge bis Terceira können wir dann mit achterlichem Wind segeln. Gegen 1800 erreichen wir die Marina von Angro do Heroismo. Die Schiffe der ARC Europe haben den Hafen verlassen zur Nachtfahrt nach Sao Miguel. Wir sprechen noch mit Edwin von ZEELAND über UKW. Nathalie ruft den Hafenmeister an. Ja, es gibt Platz für uns. Natürlich, als wir einlaufen sind bestimmt 10 Plätze frei! Wir machen nebeneinander an einem Schwimmsteg mit Fingerauslegern fest. Oh weh, in den Hafen steht ziemlich Schwell! Boote und Stege schwanken und tanzen. Die Fender ächzen und die Leinen knorzen!
Dietmar mit CESARINA ist auch heute hier angekommen. Er ist von Kapstadt über St.Helena und die Kapverden direkt hierher gesegelt. Und TULLA MHOR liegt ebenfalls hier.
Abendessen gibt es heute auf NATHAPE. Zwei Sorten Nudeln, zwei verschiedene Saucen, geriebener Käse, ein guter Wein, das ist besser als die meisten Restaurantessen!


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.