TIA

Dienstag, 12. Dezember 2017
Ab 0800 warten wir, auf die Putzkolonne, auf den Canvas-Mann, außerdem kann jederzeit ein Anruf kommen, dass TOUJOURS BELLE aus der Werft geholt werden soll.
Um 1000 endlich rücken zwei Mann zum Putzen an. Ach nein, nur einer! Er beginnt die Inox-Teile zu polieren. Der andere ist der Chef, der verkündet, dass die restlichen Männer morgen mitkommen, und bis morgen Abend sei alles fertig! Na, da sind wir aber gespannt!
Armin sitzt unter der Sonnenabdeckung im Cockpit und versieht weitere Leinenenden mit Taklingen. Dann wird die inzwischen von Sonne und Salz brettharte Leine des Großsegel-Ausrollers ersetzt und auch die uralte braune Leine der Bullentaljen am Besan wird erneuert.
Zwischendrin buchen wir einen CamperVan für eine Woche. Wir wollen mit Vanessa über Weihnachten die Garden Route befahren und diverse Städtchen, Strände, Weingüter und Safariparks besuchen.
Der Mann von B-Canvas meldet sich nicht, auch von der Werft hören wir nichts.
Bis zum Abend glänzt ASHIA auf der StB-Seite. Morgen sollen wir sie umlegen, so dass die Jungs vom Steg aus die BB-Seite erreichen können.
Beim Aufräumen der Vorratsfächer tauchen zwei Dosen mit Frankfurter Rindswurst auf. Verfallsdatum? Egal, sie schmecken fern der Heimat einfach gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.