Ostseewetter

Donnerstag, 23. August 2018

Allmählich wissen wir wieder, wieso wir in den letzten Jahren hier im Norden immer auf der schwedische Ostseite, also der Stockholmer Gegend, gesegelt sind. Das Wetter ist dort einfach besser. In der westlichen Ostsee zieht ein Tief nach dem anderen durch. Heute Morgen ist es wieder mal neblig, grau und nass. Ein weiterer Tag zum Relaxen.
Der Hafen füllt sich seit dem Morgen mit ankommenden Motorbooten. Zwar sind es keine 100, aber 15 liegen inzwischen dicht an dicht an den beiden Schwimmstegen.
Heute kochen wir mal schon mittags. In Butter angebratene Fischfilets mit Brokkoli und Erbsen dazu, so schmeckt der Regentag!
Nachmittags bekommen wir dann doch noch unser Hafenkino. Im Regen fahren hintereinander die schwedischen Motorboote ein, das längste sicher 20m! Geschickt drehen sie in dem kleinen Becken und manövrieren in die teils schmalen Lücken, Schiffetetris vom Feinsten! Auf den ankommenden Booten stehen leere Sektflaschen, die bereits im Hafen liegenden Crews konsumieren Bier, Sekt und Hochprozentiges. Auf den beiden Stegen steppt der Bär. Das Radio müssen wir heute im Schiff nicht einschalten! Jetzt ist es ziemlich voll hier, aber 100 Boote sind es sicher nicht! Da könnte man dann trockenen Fußes von einer Seite zur anderen gelangen!
Gegenüber schmeißt ein Fischkutter seine Maschine an. Grausig, was da in die Luft geblasen wird!

Ein Kommentar

  1. Ihr habt jetzt einfach Pech mit dem Wetter😣 wir haben seit Mai (wenn Travemünde zur westlichen Ostsee gehört 🤔) nur Hochsommer. Bringt bloß das Schietwetter am 15.09. nicht mit 😓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.