Beseitigung eines weiteren EMEK-Schadens

Samstag, 12. November 2016
Vor einiger Zeit schon fiel Armin im Motorraum auf, dass die Pumpe des Süßwassersystems schief steht, da einer der Schwingungsdämpfer abgebrochen ist. In Arrecife fanden wir Ersatz, heute nun geht`s an den Austausch. Die Befestigungsschrauben der alten Gummifüße müssen aufgebohrt werden, die Löcher erweitert und dann die Schrauben der neuen Teile gekürzt werden. Bald liegen Werkzeugkästen, Schrauben- und Unterlegscheibensortimente, die Bohrmaschine mit einigen abgebrochenen Bohrern und die Flex auf dem Steg. Aber nach zwei Stunden steht die Pumpe fest und gerade auf vier neuen Schwingungsdämpfern. Auch dies ist wieder mal ein EMEK-Schaden gewesen! Um den Schwingungsdämpfer abzubrechen, muss sich jemand dagegen gestemmt haben, wahrscheinlich beim Motortausch.
Wir gönnen uns eine Pause im Cafe Terraza. Nicht nur weil da Kaffee und Kuchen so lecker sind, sondern auch, weil das Internet da am Besten funktioniert. Auf Facebook fragt Jean-Pierre von ELEUTHERA in der Amel-Gruppe, ob jemand Erfahrung mit dem Amel-System der doppelten Vorsegel hat. Armin antwortet, schließlich sind wir damit 2009 die letzten Tage über den Atlantik gesegelt, und lädt ihn ein, uns an Bord zu besuchen. ELEUTHERA liegt am Nachbarsteg. Kurz darauf kommt er tatsächlich rüber und wir tauschen Erfahrungen aus und schimpfen gemeinsam wieder mal über EMEK.
Nachmittags ist ein weiterer Punkt der To-do-Liste dran: die Sicherungsbändsel an den Schrauben der Segellasten und Backskisten, insgesamt 10 Stück, müssen erneuert werden. Dazu müssen die alten Reste und der Kleber aus den Löchern gebohrt werden. Diesmal geht es ohne Bohrerverlust! Dann werden zehn neue Bändsel geschnitten und mit Loctite aus der 2ml-Spritze mit dicker Kanüle in den Löchern befestigt. Nach 30 Minuten sitzen alle bombenfest. Wieder ein Sieg!

3 Kommentare

  1. Und wir dachten, ihr seid schon unterwegs! Gut, dass es Armin besser geht- und der Wasserpumpe auch:-)

    Liebe Grüße aus Puerto de Mogan/Gran Canaria – wir hängen fest, warten auf besseren Wind…Wann startet Ihr???

    Peter und Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.