Segelspaß am 4. Tag auf See

Montag, 13. Februar 2017
In der Morgendämmerung wird das Passatsegel eingeholt. Wir motoren ein paar Meilen nach BB bis wir den Wind wieder finden. Genua und Ballooner werden ausgerollt und es beginnt ein traumhafter Segeltag. Bei 10 bis 14 kn wahrer Windgeschwindigkeit laufen wir bis 7,5 kn schnell dahin. Zwar brennt die Sonne hier in Äquatornähe, wir sind inzwischen auf 02° N, heiß vom Himmel, aber durch das schattige Cockpit bläst ein kühlender Wind. Und wenn es doch zu warm wird, dann hilft eine kalte Dusche. Durch das kalte Wasser des Humboldtstroms ist auch das Wasser in unserem Tank, der sich im Kiel befindet, inzwischen wieder erfrischend kälter. Im Übrigen ist das Meer wieder klar und blau und wir können den Wassermacher betreiben.
Nicole und Armin SY ASHIA, SM2k, #357

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.